Stress aus dem Berufsalltag

Die Welt um uns herum befindet sich in stetiger Veränderung, und das in einem rasanten Tempo. Dies trifft in besonderem Maße auf die Arbeitswelt zu.

Hier haben es die Menschen mit neuen Anforderungen zu tun, wobei sie häufig nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. Es fehlt ihnen in dieser Hinsicht an Erfahrung, an Bewältigungsstrategien.  

Sie wissen den heutigen Arbeitsbedingungen mit ihrem hohen Tempo, der wachsenden Arbeitsdichte und den hohen Anforderungen an Flexibilität häufig nichts entgegenzusetzen, außer ihrem gesteigerten Einsatz. Durch diesen Dauerstress geraten sie über kurz oder lang in die Erschöpfungsspirale. Schlafstörungen, Gedankenspiralen und Ängste sind nur einige der typischen Symptome, die ihnen dann das Leben noch zusätzlich erschweren.

Aber es gibt auch Menschen, denen scheint das alles nichts auszumachen, obwohl sie den gleichen Bedingungen ausgesetzt sind. An ihnen scheinen die Belastungen abzuperlen, wie an einer Regenhaut. Wie ist das möglich? Was ist das Geheimnis dieser Menschen?

Forscher sind dieser Frage nachgegangen und es hat sich herausgestellt, dass diese Menschen über Grundhaltungen und Fähigkeiten verfügen, die als Resilienz (seelische Widerstandkraft) bezeichnet werden. Es ist ihnen möglich, die Dinge anders zu sehen und auf eine andere Weise damit umzugehen. Sie hatten häufig in ihrem Leben eine Reihe von Schwierigkeiten zu überwinden und sind gerade daran gewachsen. Der Mensch wächst am Widerstand.

Resilienz ist nicht angeboren. Sie lässt sich gezielt erlernen und trainieren. Es ist sozusagen ein seelisches Fitnesstraining, um dem Stress anders begegnen zu können.

Die Dinge selbst können wir nicht verändern, aber wir können lernen, anders mit ihnen umzugehen.